STOPPT DEN
FLÄCHENFRAß!

WIR FORDERN DEN SCHUTZ DES LANDSCHAFTS- UND ERHOLUNGSRAUMES DORNBERG - BABENHAUSEN

Landtagswahl NRW

400 Postkarten an die Kandidaten und die Kandidatin

Postkartenstandhatten wir drucken lassen. Sie waren in lediglich zwei Nachmittagen Ende März vergriffen:
Bürger/innen aus Babenhausen und Dornberg haben den Landtagskandidaten des Wahlbezirks der noch zu überzeugenden Parteien  (CDU. SPD, FDP, Grüne) per Postkarte deutlich gemacht, dass sie die Verlängerung der Linie 4 nicht wollen. Warum die Landtagskandidaten? Das Land NRW muss diese Steuerverschwendung finanzieren; mit Geld, das andernorts dringender gebraucht wird - auch in Bielefeld und auch für den ÖPNV.

Die meisten Unterzeichner haben noch eine persönliche Anmerkung dazu hinterlassen.











Postkarte Fortmeier Postkarte ErnstPostkarte SchmolkePostkarte Kerbein
 

Aktuell

13.06.2019
Bürger/inneninformationsveranstaltung seitens der BZV Dornberg zu den Ideen der Planungsbüros in der Grundschule Babenhausen, 18:30 Uhr.

Hier weitere Informationen seitens der Stadt. Vor allem die konkrete Planungsskizze ist erschreckend-interessant. Alle unsere Überlegungen zum Thema Verkehr werden drei Jahre später bestätigt. Konkret bedeutet es: auf dem Wäldchen am Poggenpohl/Röteweg und den Feldern herum ist eine bis zu fünfgeschossige(!) Bebauung vorgesehen. Insgesamt muss zunächst von 20.000 zusätzlichen Kfz-Bewegungen ausgegangen werden (die dann hoffnungsvoll schöngerechnet werden).


Ältere Infos:

Die Petition von "Bielefeld-natürlich!" ist abgeschlossen, die Unterschriften wurden OB Clausen persönlich übergeben.
Lesen Sie, was 75 Bürgerinnen und Bürger kommentiert haben:
OpenPetition

Präsentation der Bürgerinfo vom 20.11.2017
 
Zum Nachlesen
Ortsteilentwicklungskonzept,
das mit den Bürgerinnen und Bürgern am 8.6.2017 in der Grundschule Babenhausen diskutiert wurde
 
Die Entscheidung zur Linie 4 ist in den politischen Gremien gefallen.

Die Ablehnungen auf die Einwendungen der Bürgerinnen und Bürger sind hier nachzulesen.

Das einzige Mittel, das noch bleibt, ist eine Klage gegen das Verfahren. Wer diese finanziell unterstützen möchte, kann das in unserem Spendenbarometer deutlich machen.