STOPPT DEN
FLÄCHENFRAß!

WIR FORDERN DEN SCHUTZ DES LANDSCHAFTS- UND ERHOLUNGSRAUMES DORNBERG - BABENHAUSEN

Exkursion Babenhausen

Am 23.6.2021 haben einige Mitglieder von Bielefeld-natürlich zusammen mit Herrn Prof Dr. Roland Sossinka eine Exkursion durch die Kulturlandschaft Babenhausen gemacht.

Treffpunkt war die Brücke am Johannisbach in der Nähe der Babenhausener Schule. Hier kann man noch heute die etwas hügelige Landschaft erkennen, die vor vielen Jahren durch die Eiszeit entstanden ist. Unter Erklärung der verschiedenen Baum- und Straucharten sind wir in die Bavostr, am Restaurant Lindos vorbei und dann in die Straße „Am Poggenpohl“ eingebogen. Herr Prof Dr. Sossinka erklärte uns, dass der Weizen heute durch neuere Züchtung nicht mehr so hoch wächst, um Windschäden und damit Ernteverluste zu verhindern.

Auch sprachen wir über die vermehrt benutzten Rasenroboter und erfuhren, dass sie zwar praktisch sind, aber vor allem nachts Kleintieren wie Igeln oft zum Verhängnis werden.
Beim Blick über die Felder am Poggenpohl haben wir kurz innegehalten: als Verfechter für den Erhalt dieser Flächen kam bei uns Freude auf, dass nach heutigem Stand wahrscheinlich ein Großteil der Fläche nicht bebaut werden wird.

Aber auch unser ortskundiges Mitglied Berthold Griese konnte viele interessante Anekdoten erzählen, zum Beispiel, dass bei einem der letzten Gewitter mit Sturmböen eine Heurolle an der Bavostraße durch die Luft gewirbelt wurde und man noch heute, Wochen später, Heureste auf dem Dach eines Hauses und in dem Maisfeld „Am Poggenpohl“ finden kann.

Am Rand der Ackerflächen gibt es sie vereinzelt noch: Blühflächen für Insekten. Hier entdeckten wir an Brennnesseln die wunderschönen Raupen des Tagpfauenauges! Die Raupen besaßen eine tiefschwarze Färbung mit zahlreichen weißen Punkten, ein deutliches Zeichen, dass die Verpuppung nicht mehr lange auf sich warten lassen wird.

Wir gingen weiter und bogen hinter dem Babenhausener Bach Richtung Röteweg ab.
Nach 1,5 Stunden waren wir am Ausgangspunkt wieder angekommen.

Danke an Herrn Prof Dr. Roland Sossinka für die vielen interessanten Informationen und auch an Berthold für die Einblicke in die Geschichte rund um den Poggenpohl.

Susanne Weinert



Start am Johannisbach





Heuballenreste im Maisfeld



Wunderschöne Raupen des Tagpfauenauges



Blühstreifen mit u.a. Rotklee, Wicke und Mohnblume



Am Babenhauser Bach





Koriander



Unechte Kamille
 

Aktuell

Der Verein pro grün e.V. pflegt eine interaktive Karte, die anonymisiert Häuserleerstand und Baulücken in Bielefeld aufzeigt. https://progruen-ev.de
Wir werben um Beteiligung, um zu hinterfragen, ob von Seiten der Stadt genug getan wird, um nachzuverdichten anstatt Natur zu überbauen.
Interaktive Karte zum Regionalplan Interaktive Karte
Unsere interaktive Karte zu allen einzelnen im neuen Regionalplan zur künftigen Bebauung beantragten Flächen Bielefelds. Auf der Basis von Fachinformationen von Expert:innen des Klima- und Naturschutzes.

Aktuelle Reaktionen von Politiker:innen im Pressearchiv.
Die Verwaltungsvorlage zur Stadtratssitzung am 18.3.2021, der sich gegen einige Flächen ausgesprochen hat.

Die Einwendungsfrist bei der Bezirksregierung ist abgelaufen. Wir haben von knapp 700 Einwendungen, die über diese Seite erstellt wurden, Kopien erhalten und danken Ihnen für Ihr Engagement!